Lichtfäden-Kommunikation 2019


                                                     02.02.2019

Lichtfäden-Kommunikation im Jahr 2019

Engel Elohim

 

Wir, die Engel Elohim laden euch ein, unsere Energien in euch wirken zu lassen, in euch zu erfahren und in euch zu integrieren.

 

Das Jahr 2019 kann für euch ein Jahr sein, in dem ihr euch bewusst verstärkt mit der Geistigen Welt

verbindet - zum Beispiel mit uns den Engeln Elohim.

 

Nimm einen oder mehrere tiefere Atemzüge und spüre in deinen Körper hinein und mache etwas aus, was du als deine Innere Mitte bezeichnen würdest.   

 

Stelle dir vor, du würdest eintauchen in deine eigene Mitte.

Eintauchen in dich selbst.

Tief eintauchen in deinen Kern.

Du musst nichts spüren oder sehen.

Du darfst einfach sein in dir - tief in deinem Kern.

Spüre gern gleichzeitig deine Verbundenheit mit dem Boden, der dich mit Mutter Erde verbindet.

Und spüre gleichzeitig, dass du verbunden bist nach oben mit dem Universum.

Dein Kern, er bildet den Mittelpunkt und so bist du der Mittelpunkt.

Du bist der Mittelpunkt von Allem-Was-Ist.

Von dir aus strömt es nach Außen.

Gleichzeitig empfängst du im Inneren.

Und hier angekommen in deinem Kern, bist du in einem Bereich, der dich öffnet für Sphären, die dir sonst verschlossen sind. Der dich öffnet für Energien, für feine Frequenzen, die du sonst nicht wahrnehmen kannst.

Denn hier in deinem Kern bist du in deiner Stille angekommen, die es dir ermöglicht, wahrzunehmen mit Kanälen, die du gewöhnlicherweise nicht nutzt.

 

Drum stelle dir jetzt vor, dass aus diesem Kern sich feine Fäden, Lichtfäden, sehr sehr feine Lichtfäden nach Außen verteilen. Sie gehen von deinem Kern nach Außen, bleiben aber mit deinem Kern verbunden. Du kannst entscheiden wie weit sie nach Außen sich ausstrecken. Als wären es Fühler. Sie strecken sich aus in alle Richtungen und tasten ab. Sie tasten ab und registrieren, was da ist um dich herum. Und du kannst spüren, inwieweit du mit diesem Abtasten in Resonanz gehst. Ob du es zulassen magst. Vielleicht spürst du ein leichtes Kribbeln auf deiner Haut, das dir zeigt, dass hier bereits etwas passiert.

 

Du kannst mit diesen Fäden experimentieren und kommunizieren. Du kannst zum Beispiel feinstoffliche Wesen zu dir rufen in dieses Feld und dich auch mit ihren Fäden verbinden.

 

Dieser Austausch über diese Fäden ist eine völlig andere Form der Kommunikation als über Worte oder über körperliche Berührung. Es ist eine Form der Kommunikation, die gespeist wird von der Quelle und denen, die sie nutzen, neue Türen in bislang unbekannte Bereiche öffnet.

Dies ist eine sehr fortgeschrittene Übung, die wir euch anbieten, in diesem Jahr für euch anzuwenden. Vielleicht könnt ihr so spüren, wie nah wir jetzt sind.

 

Wir sind eine ganze Gruppe von Engelwesen, denen es durch diese Fäden noch angenehmer und einfacher gemacht wird, hier zu erscheinen. Denn wir schwingen auf der gleichen Welle. Unsere Körper sind denen dieser Lichtfäden sehr ähnlich. So können wir, um hier präsent zu sein, auf diesen Fäden sozusagen gleiten. Denn, ihr Lieben, ihr wisst, dass wir in unserer hohen Schwingung uns nicht körperlich manifestieren und verdichten.

 

Doch mit diesen Fäden ist es möglich, dass wir sichtbar werden. Für das geöffnete feinstoffliche Auge wärt ihr jetzt in der Lage, uns wahrzunehmen.                 

Was hat das mit dem Jahr 2019 zu tun?

Was hat das mit dir zu tun?

 

Nun, ihr Lieben, ihr wisst, dass der Planet mitsamt aller Wesen, die hier leben und existieren, sich weiterbewegt. Und so ist auch in diesem Jahr 2019 das Thema für alle Menschen, sich dem, was nicht sichtbar ist fürs menschliche Auge, weiter zu öffnen. Und sich die Bereiche, die unbekannt sind und in den Bereich des Mystischen fallen, zu öffnen und sich zu erschließen.   

 

So geben wir euch für dieses Jahr diese wundervolle Übung mit. Es ist eine innere Haltung. Eine Ausrichtung. Eine Aktivierung, mit der ihr durchs Leben gehen könnt. Und mit der ihr ein Ja gebt euch selbst, um Neues außerhalb des Sichtbaren zu erfahren.  

 

Diese Lichtfäden dürfen gern bleiben bei dir. Jedoch sind sie eher flüchtig, sodass sie nicht auf Dauer bleiben - deshalb möchten sie immer aufs Neue aktiviert werden von dir.