Lass dich berühren - Meditation mit Erzengel Sandalphon


                                                                                                                              März 2020

 

Ich - Erzengel Sandalphon - möchte jeden einzelnen von euch berühren. Lass dich berühren von mir. Spüre, wo du berührt werden möchtest. An deinem Körper. Lass mich dich berühren. An einer Stelle deines Körpers, wo es dir angenehm erscheint. Lass dir ein wenig Zeit, um zu fühlen, wo du meine Berührung, meine Liebe und meine Sanftheit spüren und annehmen möchtest. Lass dich berühren. Es darf von meiner Hand sein.

Ich kann dich berühren mit meinen Flügeln, wenn du es dir so vorstellen magst und mich mit Flügeln sehen möchtest. Dann kann ich dich gern auch mit meinen Flügeln berühren. Du darfst es dir aussuchen. Ganz sanft berühre ich dich an einer Stelle, wo es dir gut tut.

Was löst diese Berührung in dir aus? Ist es Stille, die dich erfüllt? Ist es Wärme? Ist es angenehm? Magst du es, von mir berührt zu werden?

 

Schau: So wie ich dich jetzt berühre, kannst du dich selbst berühren. Eine Berührung - eine wohltuende Berührung - muss nicht von außen kommen. Muss nicht von mir und auch nicht von einem anderen Menschen kommen. Natürlich - ihr Menschen lasst euch gern berühren. Von einem Partner, von einem lieben Freund, einer lieben Freundin, von Familienmitgliedern und anderen. Doch das ist nicht notwendig. Du kannst dich selbst berühren.

Download
Die Meditation mit Erzengel Sandalphon - kostenlos zum Download
Diese Meditation Teil unserer Doppel-CD "Dein Weg der Selbstliebe" - erhältlich im Shop.
Sandalphon Lass dich berühren.mp3
MP3 Audio Datei 44.3 MB

So wie ich es eben getan habe, kannst du mich einladen, dich zu berühren. Doch du kannst es auch selbst. Nimm dieses Gefühl, das ich soeben in dir ausgelöst habe. Rufe dieses Gefühl - sofern es angenehm für dich war, sofern es wohltuend für dich war - rufe dir dieses Gefühl. Du darfst es auch benennen, so wie du es empfunden hast. Du darfst Worte dafür finden. Du musst es nicht. Jedoch, wenn du Worte findest für dieses Gefühl, oder wenn du es dir bildlich vorstellen kannst - vielleicht mit einer Farbe - so kannst du es leichter wieder zu dir rufen. Dieses Gefühl des sanften Berührens. Des liebevollen Berührens. Oder des Berührens, wie du es für dich persönlich empfunden hast. Es steht dir immer zur Verfügung. Und es ist ein Weg für dich, dir selbst Liebe zu schenken, indem du dich selbst berührst.

 

So darfst du dir gern eine andere Stelle an deinem Körper auswählen, an der du dich jetzt ein weiteres Mal berührst mit diesem eben empfundenen Gefühl des Einklangs. Oder einem anderen. Nimm irgendeine Stelle, die dir spontan einfällt. Lass dich dort ein weiteres Mal berühren. Dieses Mal von dir selbst. Und schau, was dies in dir bewirkt und auslöst.

 

Und schau: Es ist nicht dein Körper allein, der berührt wird. Es bist du, der sich berührt und sich selbst etwas gibt, was er sich wünscht und empfangen und annehmen möchte. Eine Energie, eine Empfindung, die du auf deinen ganzen Körper, auf dein ganzes System ausstrahlen lassen kannst. Du brauchst sie nicht zu lokalisieren. Du kannst sie natürlich an Stellen, wo du das Gefühl hast, dass diese Energie mehr erforderlich ist, stärker wirken lassen. Doch du kannst sie auch durch dein ganzes Energiesystem schwingen und erklingen lassen.

 

Berühre dich selbst. Du gehörst dir selbst. Du selbst darfst dir gut tun. Du selbst darfst dir alles geben, was dir gut tut. Da gibt es keine Grenze für dich. Tu dir gut. Nimm dir das, was du benötigst in Liebe, und ruf mich - Erzengel Sandalphon - gern dazu. Und dann nimm dir deine Berührung. Und vertraue mir. Du wirst dir näher kommen. Du wirst es immer selbstverständlicher finden, dir selbst das zu geben, was dir wirklich gut tut.

 

Ich danke dir für deine Aufmerksamkeit.