Herbst-Spiele - Engel Elohim


Herbst-Lachen                                                          November 2019

Engel Elohim

 

Seid gegrüßt, ihr lieben Freunde.

 

Es ist die Zeit auf dem Planeten, in eurem Land, wo die Tage kürzer werden. Der Herbst steht vor der Tür und damit auch eine Zeit, die sich immer wieder eignet, mehr nach innen zu gehen und nach innen zu schauen. Jetzt im Herbst verlagern sich immer mehr die Aktivitäten nach drinnen. Es ist eine gute Zeit, um wieder mehr zur Ruhe zu kommen. In sich zu gehen. Zu spüren. Zu horchen.

 

Das Thema „Ablenkung“ ist bei der Menschheit ein großes Thema. Allein das Wort beinhaltet eine „Lenkung“ ab von etwas. Ihr könnt euch jedoch lenken zu etwas. Entgegen der Ablenkung. So ist es eine gute Zeit, sich zu etwas hin zu wenden.

 

Ihr habt es häufig verlernt, euch von den Ablenkungen wieder zurück zu ziehen, um in eure Mitte zu gehen, und das Wesentliche zu erfahren. Denn nicht nur im Außen - auch hier, im inneren Kern, ist Spaß und Freude und Spiel.

 

Wir möchten euch dazu aufrufen, den Spaß und das Spiel im Inneren zu entdecken.

 

Wie kann man Spielen im Inneren? Man kann es, indem man zum Beispiel Energien spürt und fließen lässt. Einfach geschehen lässt und schaut, was da ist. Und während du schaust, was da ist, kannst du es auch verändern. So leicht kannst du eine Energie umwandeln. Wenn du es herausgefunden hast, wie leicht es geht, dann hast du großen Spaß daran. So laden wir euch jetzt in diesem Moment ein, diese kleine Übung mit uns zu machen:

Schau, welche Energie jetzt in diesem Moment in dir spürbar ist. Du kannst sie benennen, du musst es aber nicht. Nicht alles muss in Worte gefasst werden oder vom Verstand verstanden werden. Und nun darfst du dir eine Energie auswählen, die du stattdessen gerne hättest. Und schau, was passiert. Es kann sein, dass deine Zellen geradezu einen Hüpfer machen, denn sie spielen das Spiel mit. Es kann sein, dass viele feinstoffliche Wesen auftauchen, die dieser Energie entsprechen, die dabei sein möchten. Finde für dich heraus, was mit dieser neuen Energie in dir passiert.

 

Wir möchten dich nun hiernach auf eine Reise mitnehmen. Dies ist ein weiterer Weg der Zu-Lenkung, den wir dir damit zeigen wollen.

 

Die Herbstzeit beginnt. Es ist die Zeit der roten Farben, der Erdtöne. Der sonnengelben, der goldenen, der orangenen Blätter. Es ist die Zeit, in der der Wind durch die Kornfelder weht, das Laub von den Bäumen davon wirbelt. Und du kannst sehen, wie es nach oben wirbelt, direkt zur Sonne. Direkt zum Licht. Wie es sich tragen lässt vom Wind. Wie es mitgeht. Strahlend. Leuchtend. Leicht. Einfach seiner Bestimmung folgt. Sieh dir die Leichtigkeit der Natur an. Schau den Blättern nach, die in den Himmel wirbeln. Wie kleine Kobolde. Wie kleine Feen. Sieh die feinstofflichen Wesen, die in ihnen leben, die mit ihnen tanzen. Die sich mit ihnen bewegen, im Wind und in der Sonne. Doch es ist nicht nur die Zeit der Natur, es ist auch die Zeit der Menschen.

 

Erinnerst du dich, wie gern du als Kind hast einen Drachen steigen lassen? Du kennst das Kind in dir, und vielleicht hast du längst das Bild, wie es dem langen Drachen die Schnur ausrollt. Stelle dir deinen eigenen Wind-Drachen vor, der mit den wirbelnden Blätter gemeinsam in den Himmel hinauf steigt. Schau ihm hinterher. Schau, wie er tanzt. Lass dein Herz mit tanzen bei diesem Anblick. Lass deine Seele mit tanzen. Und spüre gleichzeitig die Kraft des Windes in ihm, und den Zug, den er aufbaut. Und nun lauf mit dem Drachen. Halt ihn gut fest, denn die Winde sind stark, und du hast dich entschlossen mitzugehen. Spürst du das Lachen in dir? Die Freude?

 

Der Wind, die Sonne, die Farben. Die Erinnerung. Und das Wissen um das Kind in dir. Schau dir die Bilder des Herbstes an. Schau das Wogen der Kornfelder. Vielleicht magst du mit deinem Drachen laufen im Wind, durch das wiegende Korn.

Bewahre dieses Bild in dir. Lass es nun dein Herz berühren. Lass es sich ausweiten in dein Herz, in deine Zellen. Diese Zu-Lenkung zu dir. Zu deiner Freude. Zu deiner Leichtigkeit. Zu deinem Inneren Kind.

 

Schau nun eine Weile diesem Bild nach. Nimm die Farben wahr. Den Wind. Den Antrieb, der dahinter steht, und der dich mit sich reißt. Und bewege es nun in deinem Herzen.

 

Wir freuen uns auf einen  wunderbaren gemeinsamen Herbst.